Neumond im Widder

(Bild aus: „Ukranische Volkskunst“
Aurora Kunstverlag, 1982)

Der Widder steckt voller Energie und Power. Man stößt eben nichts Neues an, indem man brav vor sich hin dümpelt, da braucht es Tatkraft und Willen! Auch ganz real recken nun immer mehr Pflanzen ihre Köpfchen aus der Erde und die sagen ganz bestimmt nicht: Hmm, vielleicht will ich dieses Jahr ja mal wachsen, aber ich bin mir noch so unsicher. Auf gehts, wir leben jetzt! Morgen kann alles vorbei sein, also ran an den Speck.

Der Neumond im Widder ist ideal, um endlich in die Puschen zu kommen und Neuanfänge zu unterstützen, egal auf welchem Gebiet. Als Neumond geht er natürlich auch in die Tiefe, Meditationen über die Ursachen von Hindernissen und inneren Stolpersteinen sind jetzt besonders gut, man kann auch die Karten oder andere Orakel dazu befragen.

Wichtig ist aber, dass nicht nur meditiert wird. Man kann sich wunderbar im Kopf im Kreis drehen, aber das ist des Widders Sache nicht, der will was tun, praktisch anpacken und sich einsetzen. Notfalls mit dem Kopf durch die Wand, auch das muss manchmal sein. Die Energie will fließen und nicht in einer Dauerschleife im Kopf heißlaufen.

Gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es, wußten schon unsere Großmütter. Oder wie die Briten sagen: Never complain, never explain, eines meiner Lieblingssprichworte. Also: nie beschweren, nie erklären, mach einfach dein Ding und gut. Taten sagen mehr als Worte, das ist auch so ein schönes Sprichwort, das die Widderenergie perfekt einfängt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s