die Magnolien blühen

magn

… und sie liefern wunderbare Inspirationen für Farbskizzen. Irgendwie folgt das Malen bei mir den Jahreszeiten, was wohl daran liegt, dass Pflanzen meine liebsten Motive sind. Im Winter mache ich kaum etwas, aber sobald es grün wird, gehts wieder los.

Eine Freundin fragte mich letztens nach Buchtipps für EinsteigerInnen. Mein persönlicher Durchbruch von Strichmännchen-Zeichnungen zum Verstehen wie es gehen könnte war: „Garantiert zeichnen lernen“ von Betty Edwards. Es ist ja nicht ohne Grund ein Klassiker. Man muss außerdem immer realistisch bleiben, es ist wie damals, als man Lesen und Schreiben gelernt hat. Das hat auch seine Zeit gebraucht, zumal man nicht nur das Zeichnen, sondern auch das Sehen nochmal von Grund auf neu lernt.

Sehr schön sind auch: „Richtig sehen & locker Skizzieren“ von Eckhard Funck und „Mut zum Skizzenbuch“ von Felix Scheinberger.

Wer sich für Aquarelle begeistern kann, dem würde ich: „Praxiswissen Aquarellmalerei“ von Bernd Klimmer empfehlen. Mir hat auch: „Das schnelle Aquarell“ von Heinz Lörsch sehr geholfen, weil dieses Buch dabei hilft das Wesentliche zu erkennen (ideal für Leute wie mich, die Bilder gerne totmalen).

Generell finde ich, dass es keine guten oder schlechten Bücher gibt, sogar aus Büchern, die einem nicht so gut gefallen, kann man fast immer mindestens einen richtig guten Tipp mitnehmen, der einen weiterbringt.

Advertisements

2 Gedanken zu „die Magnolien blühen

  1. Das Bild ist super! Und danke, dass Du mich mal wieder an Betty Edwards erinnerst. Das Buch ist allen zu empfehlen, die meinen, dass sie nie zeichnen lernen könnten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s