Ein Nachtrag zu den Hexenkalendern


Bei „The Goddess and the Green Man“ (ein Hexenshop aus Glastonbury, hier im Web) habe ich noch einen Hexenkalender von Amanda Clark zum selbst kolorieren entdeckt und der ist so hübsch, dass er einen Eintrag für sich selbst bekommt. 

Der ein oder die andere kennt Amanda Clark vielleicht von ihren stimmungsvollen Bildern zu den Jahreskreisfesten und magischem mehr. 

Der Kalender ist einem Wort: zauberhaft! Er ist auf tausend Stück limitiert und kommt handsigniert bei einem an. Das hätte ich nicht erwartet und finde es besonders schön. 

Überhaupt sind die kleinen englischen Schmuckstücke immer wieder inspirierend, wie die handgeschriebenen Hefte von Glennie Kindred (die bekommt man auch im „The Goddess and the Green Man“), die mit so viel Liebe gemacht sind. 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ein Nachtrag zu den Hexenkalendern

  1. Danke für den Tipp, liebe Claire! Der Kalender ist wirklich super schön. :O)
    Liebe Grüße,

    Amira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s